Waldfrucht-Eistee mit ohne Met

Waldfrucht-Eistee_mit-ohne-Met

Der Sommer kommt…so oder so ähnlich munkelt man zumindest.
So oder so, wir wollen doch vorbereitet sein. 。◕‿◕。✿

Für die heißen Tage eignet sich da besonders gut Eistee. Kalt und erfrischend.
Deswegen habe ich ein paar Eistee-Rezepte rausgesucht, mit denen ich aufgewachsen bin,
oder die in unserer letzten Wohnung entwickelt wurden (in der es im Sommer immer mehr
als unerträglich wurde…was Abhilfe bedurfte).

Hier also Rezept Nr. 1, und da es ja nicht immer alkoholisch sein muss, ist es eine Variante
für groß und klein mal ohne Met, dafür aber mit Honigtau.

Ihr braucht:

  • 2 TL Waldfruchttee (zwei Beutel tun es aber auch)
  • 500 ml Wasser
  • 2 TL Honig
  • 600 ml Honigtau „Kirsche“
  • 2 Limette
  • Eiswürfel
  • ggf. ein paar rote Früchte

 

Zuerst kocht ihr den Tee so, wie es in der Anleitung steht. Bei mir also 500 ml kochendes Wasser
plus Tee für 5 Minuten ziehen lassen. Süßt den Tee an dieser Stelle mit dem Honig, und lasst ihn gut abkühlen.

Wascht die Limetten und trocknet sie mit einem Küchen- oder Trockentuch. Schneidet sie dann in zwei Hälften
und drückt den Saft mit einer Zitronenpresse aus.
Wer etwas Bar-Equipment besitzt, für diesen Fall einen Barstößel, kann statt dessen die beiden Enden abschneiden,
die Limetten in zwei Hälften teilen, und diese vierteln. Die Limetten gebt ihr in ein Litermaß
und zerdrückt die Stücke mit dem Stößel. Diese Methode hat den Vorteil, dass ihr die Limettenstücke
mit in das Getränk geben könnt, was den Geschmack verstärkt.

Egal ob mit oder ohne Stücken, der Saft kommt in eine Karaffe oder ein anderes großes Gefäß.
Schüttet dann den Tee und den Honigtau hinzu, und süßt das Ganze bei Bedarf noch mit etwas Honig nach.

Der fertige Eistee muss nicht mehr ziehen, ist also schon fertig, fehlt nur noch das Eis!
Gebt also eine gute Handvoll Eiswürfel in die Gläser und füllt den Tee hinein. Ein paar rote Früchte,
wie Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren oder kleine Erdbeeren und Kirschen runden den Geschmack
zusätzlich noch etwas ab. (Wer noch einen Rest TK-Früchte im Gefrierfach hat, kann diese hier gut verwerten.)

Lehnt euch also zurück, und genießt die kühle Erfrischung!

TIPP: Soll der Eistee für die „Großen“ unter uns sein, kann der Honigtau Kirsch auch wunderbar gegen den Kirschmet-Mix getauscht werden.