RPC 2016 – Ananas-Rosmarin Konfitüre

Chutneys - RPC-Branded

Der Workshop/Vortrag „Kochen mit Met“ war auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Danke nochmal an alle Zuhörer! Wie versprochen folgen hier nun die Rezepte für die probeweise gereichten Frucht-Aufstriche und Chutneys.

AnanasRosmarin

Ananas-Rosmarin Konfitüre

Ananas und Rosmarin … Klingt ja erstmal spannend. Allerdings ist die Kombination in einem süßen Brotaufstrich mehr als passend. Gerade für die kommenden sommerlichen Sonntag-Morgende eine willkommene Abwechslung auf dem Frühstückstisch.

Ihr braucht

  • 750 g Ananas, ohne Schale und Strunk (entspricht ca. einer Ananas)
  • 1 Stängel Rosmarin, frisch
  • 30 g Ingwer, frisch
  • 250 ml Met „mit Rosmarin“
  • 500 g Gelierzucker 2:1

(Ergibt ca. 8 mittelgroße Gläser)

Die Ananas wird von der Schale und dem Strunk in der Mitte entfernt und in kleine Stücke geschnitten.  Den Ingwer ebenfalls von der Schale befreien und gerieben oder sehr fein zerkleinert mit den Ananas-Stücken in einen (ausreichend großen) Topf geben.
Der Rosmarin wird erst gewaschen und etwas abgeschüttelt, damit er im Anschluss klein gehackt ebenfalls in den Topf gegeben werden kann.
(Achtet hierbei darauf keine verholzten, trockenen oder harten Teile des Stiels zu verwenden, da der Rosmarin letztlich in der Konfitüre bleibt!)
Gebt den Gelierzucker oben auf, und lasst das Ganze abgedeckt drei bis vier Stunden ziehen,
damit sich genug Flüssigkeit auslösen kann.
Hat das geklappt, bringt ihr die Masse unter Rühren zum Kochen. Wer keine oder aber kleinere Stückchen in der Konfitüre bevorzugt, kann an dieser Stelle einmal mit dem Pürierstab durch den Topf gehen.
Nach 5 Minuten Kochen nehmt ihr den Topf vom Herd, gebt den Met dazu, rührt ihn gut ein, und füllt die Konfitüre sofort in vorbereitete Gläser.
Verschließt diese direkt, und stellt sie mit dem Deckel nach unten auf ein feuchtes Tuch zum Auskühlen.