Eismet-Kaffee

Eiscakaffee

Die ersten warmen Tage liegen hinter uns, und ohne einen Eiskaffee
vergeht bei meiner Mutter und mir kein Sommer.
Neben Experimenten mit anderen alkoholischen Zusätzen, war jetzt Mal der Met dran…
…und was eignet sich dafür besser als der Kaffeemet? Ok, ich geb’s zu, rhetorische Frage. `ー´)

Das Rezept ist sehr einfach, und einige von euch haben es bestimmt so oder so ähnlich
schonmal gemacht. Der Phantasie sind hier ja auch kaum Grenzen gesetzt.

 

Zuerst koch ihr ca. 300 ml Kaffee (bei mir sind das in der Maschine so 2 Tassen), und lasst ihn
komplett abkühlen. Helft hier besser nicht mit Eiswürfeln nach, da das Getränk hinterher
sonst sehr wässrig schmeckt.
Füllt nun den Kaffee je zur Hälfte in zwei hohe Gläser die mindestens 400 ml fassen,
besser sogar noch mehr. Dort hinein kommen je 4 cl von dem Kaffeemet
und wenn ihr wollt etwas von dem Karamellsirup. In diesem Fall solltet ihr das ganze einmal durchrühren.

Gebt anschließend pro Glas 2 Kugeln Vanille-Eis sowie ein paar Eiswürfel hinzu und füllt mit 50 ml Milch auf.
Wer es gerne schokoladig mag, kann die Milch vorher mit Kakao anrühren und/oder eine Hand
voll Schokoladenstreusel in das Glas geben.
Je nachdem wie groß euer Glas ist, könnt ihr die Menge noch etwas anpassen, aber ein 400 ml Glas
dürfte jetzt gut gefüllt sein, und … es fehlt nur noch die Saaaaaaaaaahneeee.
Egal, ob ihr Sprühsahne aus der Dose nehmt oder die Sahne frisch aufgeschlagen habt,
gebt so viel ihr wollt auf das Getränk und streut etwas Kakao oder Cappuccinopulver darüber.

Jetzt nur noch Strohhalm rein und geniiiieeeßeen!!! ∩(︶▽︶)∩